13.9. Wiener Equal Pension Day

Frau sitzt in einem Wohnzimmersessel vor Zimmerpflanzen

Hast du gewusst, dass Frauen in Wien um 29,81 % (!) weniger Pension erhalten als Männer? Heute ist Equal Pension Day in Wien – das bedeutet, dass Frauen – im Vergleich zu den Männern – statistisch betrachtet bis Jahresende keine Pension mehr erhalten. Zwar ist Wien im bundesweiten Vergleich das Bundesland mit dem geringsten Gender Pension Gap (österreichweit liegt der Gap bei satten 40,55%), Grund zum Jubel sehen wir deswegen aber noch lange keinen! 

Es muss endlich Schluss sein mit der Diskriminierung von Pensionistinnen, denn nach wie orientiert sich das Pensionssystem an der Norm des durchgehend Vollzeit beschäftigen weißen CIS Manns. Dabei leisten Frauen nach wie vor den Großteil der unglaublich wichtigen systemrelevanten Arbeit, wie Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen. Anstatt öffentlich finanzierte soziale Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, lagert der Staat die gesellschaftlich notwendige Arbeit unbezahlt an Frauen aus und individualisiert dadurch das Problem. Viele Frauen sehen sich also mit einer Situation konfrontiert, wo sie gar keine andere Wahl haben, als die bezahlte Arbeit zu verkürzen, um unbezahlte Arbeit damit vereinbaren zu können. Das rächt sich im Alter. Resultat: Frauenaltersarmut. Es ist grotesk und absurd! 

Dafür setzen wir uns ein: 

  • Her mit der 35 Stunden Woche bei vollem Lohn- und Personalausgleich (könnte die Stadt Wien im eigenen Wirkungsbereich sofort umsetzen) 
  • Wiedereinführung der 15 besten Jahre bei der Berechnung der Pension
  • Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung ab dem 1. Lebensjahr,zeitgemäße Elternkarenz Modelle und verstärkten Ausbau von Pflegeinfrastruktur 

Schließen wir zusammen die zutiefst ungerechte Pensionslücke von Frauen und Männern!

Wir laden dich herzlich zu unserem offenen Vernetzungstreffen FeminisTisch„Altersarmut ist weiblich“ mit AUGE/UG Gewerkschafterin Karin Stanger ein. Zusammen mit der G Plus+, unserer grünen Senior:innenorganisation, gehen wir der Frage nach, wie wir Geschlechtergerechtigkeit im Pensionssystem herstellen können

Wann: Dienstag 19.9., 18:30
Wo: BO Lokal der Grünen Leopoldstadt, Engerthstraße 213, 1020 Wien

Für Speis und Trank ist gesorgt!

Link auf FB: hier