Bezirke
Navigation:

Katrin Fallmann

Vorstandsmitglied
„Die umfangreichsten Rechte der Welt genügen nicht, ohne die Menschen, die sich jeden Tag für ihre Einhaltung einsetzen. “
Katrin Fallmann

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen? 


Ich interessiere mich für

internationale Handelsabkommen und ihre Umsetzung. Sie können die Basis wirtschaftlichen Wohlstandes aber auch großer globaler Ungerechtigkeit sein. Auf nationaler Ebene sind mir gute und kostenlose Kindergärten ein wichtiges Anliegen. In meiner Arbeit habe ich viel mit Kindern, Eltern und Lehrpersonen zu tun. Kinder brauchen einen Raum in der Gesellschaft, einen Platz zum Erlernen sozialer Kompetenz und Sprache und einen Platz zum Leben. Leider bleibt die Kinderbetreuung sehr oft immer noch zu einem großen Teil an den Frauen hängen. Deshalb sind ausreichend Kindergartenplätze eine notwendige Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben und Arbeiten für Eltern aber vor allem Mütter. Ohne Kindergärten gibt es keine Chancengleichheit für Frauen im Beruf. Eine Gesellschaft beginnt im Kindergarten.


​Welche politischen Vorbilder hast du?


Meine Mama. Sie hat mir vorgelebt, im Alltag gegen Ungerechtigkeit aufzustehen und nicht wegzuschauen, wenn man sie sieht. Die umfangreichsten Rechte der Welt genügen nicht, ohne die Menschen, die sich jeden Tag für ihre Einhaltung einsetzen. 

Inhaltlich bin ich eine große Anhängerin von Simone de Beauvoir. 

 

Was bedeutet (feministische) Politik für dich?


Das Streben nach Gerechtigkeit. Kein Mensch soll auf Grund des Geschlechts schlechter behandelt werden als ein anderer.

Wofür wirst du schwach?


Gutes Essen.


Was hat dich geprägt?


Seit ich zwei Jahre alt war, war es mein Traum Feuerwehrfrau zu werden. Mädchen durften damals nicht zur Feuerwehrjugend. Seither setze ich mich für feministische Politik ein.