Bezirke
Navigation:

Jutta Sander

Vorstandsmitglied
„„Gemmas an…!““
Jutta Sander

Welches Thema liegt dir besonders am Herzen?


Ein sachlicher und demokratiepolitischer Umgang miteinander, das betrifft frauenpolitische Anliegen ebenso wie ökologische und soziale, oder das Gestalten der Stadt.

Welche politischen Vorbilder hast du?

Keine einfache Frage da gibt’s für mich viele, ich möchte mich nicht festlegen auf Nennungen!

Was bedeutet (feministische) Politik für dich?

Gleichbehandlung und Gleichberechtigung für Frauen endlich real zu erreichen, Geld, Arbeitsplätze in allen Etagen, Sprengung der gläsernen Decken.

Ich stehe zu Quoten, von allein kommt da wenig, egal in welchen Gesellschaftskreisen.

Was treibt dich an?


Frauen- und auch Kommunalpolitik brauchen langen Atem!

Es gibt gute Fortschritte und es lohnt sich dran zu bleiben und nicht locker zu lassen!

Was hat dich geprägt?

Das fade, graue Wien in den 1960iger und 1970iger Jahren, Zwentendorf, Hainburg als Ausgangssituation kontrovers zur Lebenslust und Bereitschaft zu Rebellion.

10 Jahre im Gemeinderat u.a. mit der Zuständigkeit für Frauenpolitik, Behindertenpolitik usw. Meine Kinder

Fahrrad oder Öffis?

Sowohl als auch, je nach Lust + Laune, Wetter, Entfernung,… In Wien haben wir sinnvolle und erschwingliche Angebote, wobei bei den Intervallen von Bim und Bus sowie der Infrastruktur und Wertschätzung für RadlerInnen noch viel Luft nach oben ist. Nur an den € 365,00 für die Jahreskarte darf nicht gerüttelt werden!​​